Offenes Gruppentraining 2019 ff.



Bevor ein Hund in ein Gruppentraining integriert wird, ist ein Kennenlerngespräch mit Hund und Halter nötig, damit der Hund passend seines Charakters, seiner Größe und seinen Befindlichkeiten eingeschätzt werden kann.

 

Beim offenen Training ist das Anmelden wöchentlich möglich.

Voraussetzung :

Hund ist gesund und frei von ansteckenden Krankheit und ist nachweislich haftpflichtversichert

 

Gruppentraining bei Ka-Dogs erfolgt bei einer Mindestteilnehmerzahl von 2 Teilnehmer/innen und max. 6 Teilnehmer/innen, um jeder/m Teilnehmer/in gerecht zu werden

  • Alltagstraining (bunter Mix aus Grunderziehung, Gerätetraining und Alltagssituationen)
  • Vorbereitung auf Prüfung für den Hundeführerschein  nach BHV (siehe BHV-Hundeführerschein)
  • Gerätetraining (Elemente z.B. aus dem Agility, Longieren)
  • Alltagsgewöhnung für Welpen an Menschen, Artgenossen, Tiere
  • Dorf-und Stadttraining
  • Hundeauslaufgebiet-Besuch
  • Maulkorbgewöhnung
  • weitere Themen nach Gruppenwunsch

Wichtig :

Bitte beachten Sie, dass die Betreuung in einem Gruppenkurs nie so individuell sein kann wie in einem Einzeltraining und auch nicht jeder Hund ist für das entspannte Arbeiten in der Gruppe geeignet.

Wünschen Sie besonders individuelles Arbeiten, dann entscheiden Sie sich bitte für ein Einzeltraining.

 


Anmeldung zum offenen Gruppentraining bei Ka-Dogs ab 2019 ff

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.