Kennenlerntermin vor Training


Jedem Ka-Dogs-Training, ob Einzel - oder Gruppentraining,  geht grundsätzlich ein Kennenlerntermin ( 90-120 min) in der Umgebung des Halters und seines Hundes statt. Warum ist das mir wichtig ?

 

Im Training (Einzel und Gruppe)  ist mir sehr wichtig, dass die Halter*innen mit meinen Trainerphilosophien des gewaltfreien Hundetrainings mitgehen, sie leben im Training und im Alltag anwenden.

Für mich ist es inakzeptabel, den Hund körperlich oder psychisch zu strafen, Oftmals wird dies mit grenzenlosem Wattebäuschchen-Training gleichgestellt, weil man sich mit dem Training über positive Verstärkung nicht ausreichend beschäftigt. 

 

Oftmals suchen Halter*innen eine Hundeschule, schauen leider oft nicht darauf, wie die Trainer*innen arbeiten, hinterfragen es leider oft auch nicht, Deshalb ist mir Aufklärung vor dem Training sehr wichtig, um zu wissen, ob man grundsätzlich zueinander passt.

 

Oft beginnen Verhaltensprobleme im Haushalt selbst, die man im Alltag als Halter*in übersieht, oft sind es auch Abläufe oder Strukturen , die helfen, die Grundlage für eine Verhaltensänderung herbeizuführen. Dadurch bringt es nicht "drauflos" zu trainieren und dann kommt der Alltag, der oft die Ursache von Problemen darstellt, Im Erstgespräch werden sowohl Probleme besprochen und ein Trainingsplan erstellt als auch Löcher in den Bauch gefragt. Das heißt , es ist eine absolut individuelle Beratung der Halter*in mit dem Ziel einer gemeinsamem Planung auf dem Weg zum Trainingsziel des Hund-Halter-Teams.  Das Training findet dann im Folgetermin statt.


Anmeldung zum Kennenlerntermin 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.