BHV-Hundeführerschein bei Ka-Dogs


Warum den Hundeführerschein des BHV machen ? Was habe ich als Hundehalter/in davon, was hat mein Hund davon ?

 

 

Der Hundeführerschein des BHV (Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. (siehe auch www.hundeschulen.de) wurde entwickelt, um dem Halter die Möglichkeit zur Dokumentation zu geben, dass er seinen Hund im Alltag sicher unter Kontrolle hat und weder andere Menschen noch Hunde gefährdet.

 

In der Führerscheinprüfung müssen die Hundehalter dies in typischen Alltagssituationen unter Beweis stellen und außerdem Fragen über gesetzliche Regelungen, Lernverhalten und Kommunikation von Hunden, Verhalten des Besitzers in der Öffentlichkeit sowie Gesundheit und Aufzucht von Hunden beantworten.

 

Der Berufsverband hat den Hundeführerschein in Zusammenarbeit mit führenden deutschen Tier-Verhaltenstherapeuten entwickelt.

 

Die Gemeinde Oberkrämer gibt auf den erfolgreichen Hundeführerschein 50 % Hundesteuerermässigung (in Abstimmung mit Fr. Guhl)

 

Für den Hundeführerschein müssen Sie nicht im Hundesportverein Mitglied sein. Sie absolvieren bei Ka-Dogs einen Kurs aus Theorie und Praxis-Elementen an den unterschiedlichsten Orten und werden dann sowohl theoretisch als auch praktisch von einer/m Prüfer/in des BHV geprüft.


Theorie /Sachkunde BHV-Hundeführerschein

 

Ka-Dogs bietet in Vorbereitung auf den Kurs zum BHV-Hundeführerschein ein Seminar zum Thema Sachkunde von Hundehaltern. Dieses Seminar beinhaltet folgende Themen:

- Entwicklungsgeschichte des Hundes
- Verhalten, Kommunikation, Aggression, Angst
- Welpenkauf und Aufzucht
- Lernverhalten des Hundes
- Mensch und Hund - eine Beziehungskiste
- Haltung, Pflege, Gesundheit, Ernährung
- Der Hund in der Öffentlichkeit
- Hund und Recht

Ziel dieses Seminars ist ein/e sachkundige/r Hundehalter/in, die/der entweder sich auf den weiteren Weg zur BHV-Sachkunde-Prüfung (auch ohne Praxis beim BHV durchführbar im Rahmen der BHV-HFS-Prüfungen bei Ka-Dogs) begibt oder einfach nur besser informiert sein möchte.

Literatur zum Kurs "Der Hundeführerschein - Sachkunde- Basiswissen und Fragenkatalog" ISBN 978-3-8001-8294-77 vom Ulmer Verlag

Die Teilnahme am Seminar wird per Zertifikat dokumentiert und kann nachfolgend im Rahmen der Theorie-Prüfung durch den BHV bestätigt werden.

Für Beköstigung und Getränke ist gesorgt. Es ist ein reines Theorie-Seminar, damit ohne Hund.

Teilnahmegebühr 80 €/Person
- zahlbar nach Anmeldung über das Formular auf der Homepage. - die Anmeldung ist erst gültig mit Zahlungseingang

Falls beim BHV nur die Theorie geprüft werden soll, würden dann zusätzlich 15 € für den Prüfer sowie 5,95 € Prüfungsgebühr an den BHV

Ich freue mich auf Euch !

Eure Hundetrainerin Katrin Grosser

 


Anmeldung zur Theorie /Sachkunde BHV-Hundeführerschein


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Praxis BHV-Hundeführerschein


Voraussetzungen des Hundes:

 

-       Der Hund muss beim Ablegen der Prüfung mind. 12 Monate alt sein

-       Der Halter muss nachweisen, dass der Hund geimpft und haftpflichtversichert ist

-       Der Hund muss mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kosten des Kurs

 

Kursgebühr bei Ka-Dogs (zahlbar vorab bei Anmeldung, erst nach Eingang der Gebühr ist die Anmeldung gültig ! )

  • 150 € für 10 x 1 h (pro Hund/Halter-Team)
  • beinhaltet Praxis
  • sollten Einzelstunden notwendig sein, um nachzuarbeiten, sind diese zusätzlich zu vereinbaren und werden separat berechnet  
  • die Gruppe besteht jeweils max. aus 6 Hund-Halter-Teams (jeweils 1 Hund/Halter)
  • für die Prüfung sollten die Mindestanzahl der o.g. Stunden erbracht sein, bei Stundenausfall oder         Verhindertsein können diese Stunden in Abstimmung mit Ka-Dogs nachgeholt werden,
  •  rechtzeitige Absage ist dafür notwendig

 

Prüfungsgebühren BHV: (zahlbar bei Anmeldung /  zur Prüfung)

 

2 Stufen der Praxisausbildung

(Stufe 1 – ausschließlich an der Leine, Stufe 2 beinhaltet zusätzlich Anteile, bei  denen der Hund frei läuft) 

  • pro Team (Mensch/Hund) für Theorie und Praxis Stufe I – 75 € für Prüfer (am Tag der Prüfung) 15 € zzgl MwSt. Prüfungsgebühr  BHV (bei Anmeldung zur Prüfung fällig)
  • pro Team (Mensch/Hund) für Theorie und Praxis Stufe II – 85 € für Prüfer (am Tag der Prüfung), 15 € zzgl MwSt. Prüfungsgebühr BHV (bei Anmeldung zur Prüfung fällig)
  • pro Team (Mensch/Hund) für nur Praxis Stufe I – 60 € für Prüfer (am Tag der Prüfung), 15 € zzgl MwSt. Prüfungsgebühr BHV (bei Anmeldung zur Prüfung fällig)
  • pro Team (Mensch/Hund) für nur Praxis Stufe II – 70 € für Prüfer (am Tag der Prüfung), 15 € zzgl MwSt. Prüfungsgebühr BHV (bei Anmeldung zur Prüfung fällig)
  • pro Team (Mensch/Hund) für nur Theorie – 15 € für Prüfer, 15 € zzgl MwSt. Prüfungsgebühr BHV
    (bei Anmeldung zur Prüfung fällig)

Das Bestehen der Theorieprüfung ist die Voraussetzung für die praktische Prüfung. Die praktische Prüfung kann innerhalb eines Jahres nach bestandener Theorieprüfung abgelegt werden. Bei Nichtbestehen kann sie nach einer Frist von 4 Wochen wiederholt werden. Wird die praktische Prüfung innerhalb eines Jahres nach Theorieprüfung nicht abgelegt, muss die Theorieprüfung für das Bestehen des HFS auch wiederholt werden.

 

 Literatur zum Kurs (empfohlen)

  •  „Der Hundeführerschein -  Sachkunde – Basiswissen und Fragenkatalog“
  •  von Celina del Amo, Dr.med.vet.Renate Jones-Baade, Karina Mahnke
  •  ISBN 978-3-8001-8294-77 vom Ulmer-Verlag
  •  Preis 9,90 €
  • als Ergänzung und Prüfungsvorbereitung

Prüfungsfragen online unter http://www.hundeschulen.de/menschen-mit-hund/hundefuehrerschein/uebungstests-online.html

 

Verbindliche Anmeldungen im Formular (siehe unten)

 

Je Gruppe werden max. 6 passende Hund/Halter-Teams zusammengestellt, die dann auch gemeinsam ihre Prüfung absolvieren.

 

Ich freue mich auf Ihre Anmeldung, Fragen gern unter 0176/63182579 !

 

Ihre Hundetrainerin Katrin Grosser

 


Anmeldung für die Praxis zum BHV-Hundeführerschein 


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.